Freier Blick auf den Leipziger Brühl

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Leipzig Brühl Romanushaus

Einen besonderen Blick auf den Brühl hatte man 2010 bis 2011, als die ehemaligen sozialistischen Wohnscheiben abgerissen wurden und die Großbaustelle der Höfe am Brühl Ihre Arbeit aufnahm. Für eine kurze Zeit war die südliche Brühlbebauung zwischen Reichsstraße und Hainstraße weitestgehend frei vom Ring aus sichtbar. In dieser Zeit entstand diese Panoramaansicht (Klick auf das Bild für Vergrößerung), veröffentlicht im PanoramaStreetline-Archiv (siehe Link für weitere Details und Infos). Hier ist neben dem sanierten Geschäftshaus von Max Pommer (ganz rechts) und dem Romanushaus (mitte links) auch noch das Museum der bildenden Künste (MdbK, links) völlig unverbaut zu sehen.

Zum Vergleich, heute sieht man aus der selben Perspektive die Höfe am Brühl (Ausschnitt aus dem Leipziger Ring Panorama). Klein und im Hintergrund, kann man im Durchbruch in der Mitte noch das Romanushaus ausmachen:

Hoefe am Brühl Leipzig Architektur

Hinterlasse einen Kommentar